Mach’s gut, liebes Hallenbad


Es wird ernst: Ab Ostern steht das Drehkreuz des Hallenbades an der Lindenstraße für immer still. Zeit, sich in guter Erinnerung zu verabschieden.

 

Der Lack ist ab, oder besser gesagt: Die Kacheln sind verblichen. Über 45 Jahre ist das Neustädter Hallenbad an der Lindenstraße nun bereits in Betrieb. Eine lange Zeit, die langsam aber deutlich ihre Spuren zeichnet. Die Technik ist müde, die Einrichtung klappert. Mit viel Mühe und Aufwand halten die Mitarbeiter den Badebetrieb aufrecht und dabei ist eine Menge Improvisationstalent gefragt. Ob Kassenautomat, Pumpen oder WCs: Fast keine Anlage des Bades bleibt von Ausfällen verschont. Zeit, für das betagte Gebäude den Ruhestand einzuläuten. Und dieser ist wohlverdient: Über 5,4 Millionen Gäste trainierten, plantschten, sprangen und entspannten seit 1972 im Hallenbad. Es hat den Neustädterinnen und Neustädtern über viele Jahre gute Dienste geleistet. Sogar prominente Besucher wie der mehrfache Olympiasieger Mark Spitz beehrten das Bad.

 

„Wir haben viel im Hallenbad erlebt, Kinder an das Element Wasser herangeführt, sportliche Höchstleistung gefördert, gefeiert. Jeder hat seine eigenen ganz besonderen Erlebnisse, die wir in guter Erinnerung behalten werden. Doch die Sorgenfalten auf der Stirn wurden zuletzt immer größer – es war einfach Zeit für ein neues Bad. Und so blicken meine Kollegen und ich mit viel Vorfreude hinüber an die Leinstraße, wo sich unser neues Herzensprojekt der Fertigstellung nähert“, sagt Heino Lohmann, Betriebsleiter des Hallenbades.

 

Die Zeiten, in denen ein einfaches Wasserbecken ausreicht, um Begeisterung, ja sogar Faszination auszulösen, sind vorbei. Ein Bad muss heute viel mehr bieten und allein deshalb verlor das Hallenbad zuletzt immer mehr an Anziehungskraft.

 

Die Ablösung steht schon fast bereit und die Übergabe des Staffelstabes rückt immer näher: Ab dem 30. März 2018 steht das Drehkreuz im Hallenbad Neustadt für immer still. Stattdessen gibt es für Schwimmfans bald ein jüngeres und attraktiveres Bad. Das Opens external link in new windowBalneon an der Leinstraße eröffnet im Frühjahr 2018 und wartet mit einer lichtdurchfluteten Schwimmhalle, einem großzügigen Naturbadesee und Freibadbereich sowie mit einem großen Saunabereich auf. Eine würdige Nachfolge also, mit der Schwimmen in Neustadt so attraktiv wie nie zuvor sein und sogar noch durch zahlreiche weitere Freizeitangebote ergänzt wird. Grund genug, das alte Hallenbad zwar mit einem weinenden, aber auch mit einem lachenden Auge zu verabschieden.

 

Ansprechpartner
Steffen Schlakat
Telefon 05032 897-407
Mobil 0173 6101119
Opens external link in new windowsteffen.schlakat@wb-neustadt.de


Mach’s gut liebes Hallenbad

Ab dem 30. März 2018 steht das Drehkreuz des Hallenbades an der Lindenstraße für immer still.

Bald eröffnet dafür das Balneon unser neues Hallen- und Naturfreibad mit Sauna an der Leinstraße.

Alle Infos finden Sie unter www.balneon.de.


Wir haben außerdem eine Seite zusammengestellt, auf der die wichtigsten Fragen zum Betriebsübergang beantwortet werden (zum Beispiel: was passiert mit Geldwertkarten).